Gemeindefest in Oederan

Um die neuen Gemeindemitglieder aus Oederan herzlich in ihrer neuen Kirchengemeinde begrüßen zu können, traf man sich in Oederan zu einem gemeinsamen Nachmittag.

Der diesjährige Ausflug der Kirchengemeinde Freiberg führte in den Miniaturenpark „Kleines Erzgebirge“ in Oederan. Dieses Ziel war nicht zufällig gewählt worden.

Vor Kurzem wurde die neuapostolische Kirchengemeinde in Oederan aufgelöst. Da ein Teil der Geschwister nun die Gottesdienste in Freiberg besucht, gab der Ausflug nach Oederan für Oederaner und Freiberger Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen. Die Kirchengemeinde Freiberg freut sich sehr über den Zuwachs an Glaubensgeschwistern, auch wenn der Grund dafür eher unerfreulich ist. Umso mehr wird dafür gebetet und gearbeitet, dass sie sich in der neuen Heimatgemeinde wohlfühlen können. Der gemeinsame Ausflug war ein Schritt in diese Richtung.

Ausgangspunkt für die Erkundung des Erzgebirges im Maßstab 1:25 war die bisherige Versammlungsstätte in Oederan. Nach einem gemeinsamen Gebet spazierten die Glaubensgeschwister durch den Ort hin zum Miniaturenpark. Dort gab es nicht nur historisch bedeutsame Gebäude der Umgebung zu sehen, darunter Schloss Augustusburg, die Erzgebirgsbahn und die St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz. Auch die Sonderausstellung „Montanregion Erzgebirge“ mit Loren, Fördertürmen und Zechen begeisterte die Geschwister. Ein kleiner Streichelzoo rundete das Erlebnis ab.

Nach der Rückkehr stärkte man sich mit Kaffee und Kuchen. Im Anschluss bildete sich spontan ein generationen- und gemeindeübergreifender Chor. Es erklang so manches Wunschlied, und die Geschwister näherten sich auch auf musikalischer Ebene an. Natürlich waren auch Zeit und Gelegenheit für das eine oder andere persönliche Gespräch.

C.M./ Fotos: B.U. und C.M.