Pfingstfest mit Silberner Hochzeit in Freiberg

Zum diesjährigen Pfingstfest diente Bischof Thomas Matthes in Freiberg. Dies lag jedoch nicht nur daran, dass keine traditionelle Übertragung des Stammapostels statt fand, sondern auch weil unsere Geschwister Kunschmann den Segen zur ihrer Silbernen Hochzeit empfingen.

Der Gottesdienst stand unter dem Eindruck des Pfingstgeschehens. Die Bibellesung aus Apostelgeschichte 2, die Verse 1-13 und die vom Chor gesungenen Lieder stimmten die Gemeinde zum Gottesdienstbeginn darauf ein. In seiner Predigt ging Bischof Thomas Matthes darauf ein, dass wir das Siegel Gottes und somit das Unterpfand (Anzahlung) zur ewigen Herrlichkeit empfangen haben und damit erbberechtigt sind.

Diesen Gedanken griff Bezirksevangelist Bodo Uhlg in seinem Predigtbeitrag auf und erläuterte, dass es in Leben wesentlich schwieriger sei an ein Erbe zu kommen. Bei Gott ist das anders. Bei ihm reicht der Glauben, sowie die Hin- bzw. Annahme des Heiligen Geistes und den damit verbundenen Auswirkungen und Gaben aus.

Für die Segenshandlung hatte sich das Silberpaar das Lied „Herr den ich tief im Herzen trage“ vom Chor gewünscht. Der Bischof beschrieb ihr leben und dankte Ramona und Siegmar auch besonders für ihr oft verborgenes, aber vielfältiges Helfen in der Gemeinde. Dies umschließt sowohl die Gemeinden Freiberg und Teplitz, als auch die ehemalige Gemeinde in Brand- Erbisdorf.

Wir danken unserem himmlischen Vater für die Gemeinschaft in diesem Gottesdienst und wünschen Ramona und Siegmar viele schöne gemeinsame Tage. Wir freuen uns, dass wir sie in unserer Mitte haben.