Viele Segenshandlungen zum Gottesdienst am Sonntagmorgen

Am 05.08.2018 wurden 3 Paaren den Segen zu ihren Ehejubiläen, sowie das Sakrament der Heiligen Wassertaufe gespendet.

Am ersten Augustsonntag erlebte die Gemeinde Freiberg einen Gottesdienst mit zwei besonderen Höhepunkten. Zum Einen kamen gleich drei Paare vor den Altar, um den Segen für ein Hochzeitsjubiläum zu empfangen: Die Schwestern Manja und Susan mit ihren jeweiligen Partnern feierten eine Doppel-Hochzeit und die Geschwister Claus-Dieter und Eugene feierten Rubinhochzeit. Diese Segensspendungen waren das Debüt für Priester Johannes Kirchner, der nun seit fast einem Jahr als Vorsteher für die Gemeinde Freiberg tätig ist.

Zum Anderen erhielt Leo, der Sohn von Susan und Nico, zu seinem ersten Geburtstag ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk- die Heilige Wassertaufe .

Eine weitere Besonderheit ist, dass Manja, Susan, Eugene und Claus-Dieter aus der ehemaligen Gemeinde Oberbobritzsch stammen. Dort haben sie die Gemeinde stark geprägt, welche im Jahr 1997 geschlossen und in die Gemeinde Freiberg integriert wurde. Mittlerweile sind die „Ex-Bobritzscher“ nicht mehr aus der Gemeinde wegzudenken und haben sie entscheidend mitgeprägt. Darauf ging der Vorsteher in seiner Predigt und den Ansprachen an die Segensempfänger in besonderem Maße ein.

Auf den nächsten Höhepunkt kann sich die Gemeinde Freiberg schon freuen: Am Mittwoch darauf erwartet sie Bezirksapostel Rüdiger Krause in Begleitung der Bezirksämter. Dann wird Marius das Sakrament zur Heiligen Versiegelung empfangen. So wächst die Gemeinde immer weiter...